Bildtitel
Stuttgart-Münster

Erlebnisraum Neckar - Uferpark Austraße

Aufwertung des Flussufers

ThemaStadtentwicklung
Zeitraumvsl. Umsetzung: ab 2020
ZielgruppeEinwohnerinnen und Einwohner aus Münster

ohne Beteiligungohne Beteiligung
offen
  • Umgestaltung zur ufernahen Promenade

    Bildbeschreibung
    Nördlich von Münster entsteht der Uferpark Austraße. Foto: Stadt Stuttgart
     
    Nördlich von Münster hat sich der Neckar tief in den Muschelkalk eingeschnitten und beschreibt am Prallufer einen weiten Bogen. Wenig Platz gibt es zwischen Steilwand und Fluss – das macht den besonderen Reiz dieses Ortes aus. Hier entsteht der Uferpark Austraße mit den Bausteinen Wasserspielplatz Freienstein (Baustein 1), Neckarterrassen und Tapach-Link (Baustein 2) sowie Austraße, Neckarufer und Neckarstrand (Baustein 3).
     
    Der erste Baustein ist bereits realisiert: Auf dem Wasserspielplatz Freienstein südlich des Max-Eyth-Stegs finden Kinder ihren Lieblingsort. Schülerinnen und Schüler der Elise-von-König-Schule in Münster haben im Rahmen einer Kinderbeteiligung ihre Ideen eingebracht. Der Wasserspielplatz wurde aus Mitteln der Glücksspirale des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg sowie aus Mitteln des Programms Landschaftspark Neckar des Verbands Region Stuttgart gefördert.
     
    Mit dem zweiten Baustein und seinen Teilprojekten „Tapach-Link“ und „Neckarterrassen“ ergeben sich schöne Aussichten für Münster: Wer die Staffel zu den Neckarterrassen überwunden hat, kann sich im Schatten ausruhen und seinen Blick neckarauf- und -abwärts schweifen lassen. Auch der Aufstieg auf den Schnarrenberg (Tapach-Link) wird belohnt. Attraktive Aufenthaltsflächen und freigestellte Sichtachsen am Weg ermöglichen ganz neue Blickbeziehungen auf das Neckartal, die Stadt und die Landschaft. Im Waldgarten findet sich ein schattiges Plätzchen, und wer noch Kraftreserven hat, kann über die Grünanlage Tapach-Tal bis zum Burgholzhof weiterwandern. Auch der Baustein 2 wird vom Verband Region Stuttgart gefördert.
     
    Der dritte Baustein des Uferparks Austraße – neben Wasserspielplatz Freienstein, Neckarterrassen und Tapach-Link – nimmt das Ufer in den Fokus: Geplant sind Podeste und Plattformen am Fluss zum Verweilen, während auf dem Wasser die Frachter ihre Waren transportieren. An den renaturierten Uferzonen mit Steinen und einer vielfältigen Pflanzenwelt finden Insekten, Kleinkrebse und Kleinfische optimale Lebensbedingungen.
     
    Unterhalb der Neckarterrassen entsteht der neue Neckarstrand. Auch wenn das Baden im Fluss nicht möglich ist – die Füße dürfen nass werden! Auf der Liegewiese vor der steil aufragenden Kulisse der Muschelkalkwände gibt es genügend Platz für ein Picknick im Grünen.
     
    Am 5. November 2019 hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Technik den Baubeschluss für den Uferpark Austraße - Neckarterrassen gefasst.
  • Erlebnisraum Neckar - Stadt am Fluss

    Die Aufwertung des Neckarknies ist Teil des Masterplans "Erlebnisraum Neckar - Stadt am Fluss". Das Projekt will die Attraktivität des Landschaftsraums Neckar steigern, den Fluss erlebbar machen und die Qualität des jeweiligen Stadtraums erhöhen. Dazu bündelt der Masterplan die bisher entwickelten einzelnen Projekte entlang des Neckars und bereitet deren kontinuierliche Umsetzung vor.
  • Ihr Ansprechpartner zum Vorhaben

    Johannes Rentsch
    Amt für Stadtplanung und Wohnen
    Telefon: (0711) 216-20071
     
    Anschrift:
    Landeshaupstadt Stuttgart
    Amt für Stadtplanung und Wohnen
    Eberhardstraße 10
    70173 Stuttgart
     
  • Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

    Jan Minges
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91813
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Oliver Seibold
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91780
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Abteilung Kommunikation
    Rathauspassage 2
    70173 Stuttgart​ ​ ​ ​