Neubaupläne der Kita in der Jägerhalde. Grafik: Reichl Schlaier Architekten
Stuttgart-Wangen

Neubau der Kita in der Jägerhalde

Ausbau der Kapazitäten

ThemaKinder/Jugend/Familie, Baumaßnahme
Zeitraumvsl. Umsetzung: März 2019 bis Oktober 2020
ZielgruppeEinwohnerinnen und Einwohner aus Wangen

ohne Beteiligungohne Beteiligung
offen
  • Neubau der Kindertagesstätte

    Das städtische Grundstück Jägerhalde ist gemäß des gültigen und rechtsverbindlichen Bebauungsplans als Gemeinbedarf für Tageseinrichtungen für Kinder ausgewiesen. Das Grundstück ist derzeit unbebaut. Aufgrund des anhaltenden Bedarfs an Betreuungsplätzen im Stadtgebiet Stuttgart-Wangen wurde auf dem Grundstück planerisch der Neubau einer Tageseinrichtung für Kinder mit vier Gruppen weiter verfolgt.

    Die Versorgung mit Kleinkindplätzen für Kinder unter 3 Jahren im Stadtbezirk Wangen lag im Jahr 2016 bei 27 Prozent. Laut Wartelistenabgleich liegt der Versorgungsrichtwert für Wangen bei rund 42 Prozent. Nach Umsetzung aller beschlossenen Projekte wird der Versorgungsgrad voraussichtlich auf ca. 35 Prozent steigen. Der statistische Versorgungsgrad bei den Drei- bis Sechsjährigen liegt bei 90 Prozent, so dass auch hier weiterer Nachholbedarf besteht und die Umsetzung der beschlossenen Plätze für Drei- bis Sechsjährige im Neubau Jägerhalde erforderlich ist.

    In der neu zu errichtenden Einrichtung sollen ca. 55 Kinder in vier Gruppen wie folgt untergebracht werden:

    • zwei Gruppen für Null- bis Dreijährige mit insgesamt ca. 20 Plätzen
    • eine Gruppe Null- bis Sechsjährige mit ca. 15 Plätzen
    • eine Gruppe für Drei- bis Sechsjährige mit ca. 20 Plätzen
    Das Gebäude wird zukünftig den Anforderungen an eine kindergerechte und flexible Nutzung als Kindertageseinrichtung entsprechen. Die Einrichtung wird nach dem Raumprogramm des Jugendamtes realisiert.  Die voraussichtlichen Kosten des Vorhabens liegen etwa bei 4,5 Millionen Euro.
     
  • Rechtlicher Hintergrund

    Seit dem 1. August 2013 haben alle Kinder vom ersten Geburtstag bis zur Einschulung einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Tageseinrichtung für Kinder oder in der Kindertagespflege. Auch Kinder, die noch nicht ein Jahr alt sind, können einen solchen Rechtsanspruch haben, etwa wenn die Eltern einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder arbeitssuchend sind. Diese Rechtsansprüche sind in § 24 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe) ausdrücklich festgeschrieben.
     

  • Ihre Ansprechpartnerin zum Vorhaben

    Anette Müller
    Amt für Liegenschaften und Wohnen
    Telefon:  (0711) 216-91407
    E-Mail:   anette.mueller@stuttgart.de

    Adresse:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Amt für Liegenschaften und Wohnen
    Heustraße 1
    70174 Stuttgart
     
  • Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

    Jan Minges
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91813
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Oliver Seibold
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91806
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Abteilung Kommunikation
    Rathauspassage 2
    70173 Stuttgart​ ​ ​