• Wahlergebnisse zur Europa-, Regional- und Gemeinderatswahl

    Entscheidung über Gemeinderat, Regionalversammlung und Europäisches Parlament

    Die amtlichen Endergebnisse der Europa-, Regional- und Gemeinderatswahl in Stuttgart stehen fest. Die Wahlbeteiligung lag deutlich höher als noch vor fünf Jahren. Das gab das Statistische bekannt.
     

    Gemeinderatswahl

    Die 60 Mitglieder des Stuttgarter Gemeinderats wurden am 26. Mai 2019 neu gewählt. Den nächsten Gemeinderat bilden Vertreterinnen und Vertreter von 14 Parteien beziehungsweise Wählervereinigungen. Das sind so viel wie nie zuvor. Neben Grünen, CDU, SPD, FDP, Freie Wähler, AfD, SÖS, DIE LINKE, Piraten sind erstmals auch "Keine Fahrverbote in Stuttgart", die PARTEI und die Tierschutzpartei vertreten. Das geht aus dem vorläufigen Endergebnis der Gemeinderatswahlen hervor, das der Gemeindewahlleiter, Bürgermeister Dr. Martin Schairer, und der Leiter des Statistischen Amtes, Thomas Schwarz, am Dienstag, 28. Mai, bekannt gegeben haben.
     
    Die Grünen bilden die stärkste Fraktion mit 16 Sitzen. Danach folgen die CDU mit 11 Sitzen, die SPD mit 7 Sitzen, die FDP mit 5 Sitzen, die Freien Wähler mit 4 Sitze, die AfD mit 4 Sitzen, DIE LINKE mit 3 Sitzen, SÖS mit 3 Sitzen und die Stadtisten mit 2 Sitzen. Jeweils einen Sitz haben die Junge Liste Stuttgart, "Kein Fahrverbot in Stuttgart", Die PARTEI, PIRATEN und die Tierschutzpartei.

    Auf die Grünen entfielen stadtweit 26,3 % (+ 2,3 Prozentpunkte), auf die CDU 19,4 % (- 8,9 Prozentpunkte), auf die SPD 11,6 % (- 2,7 Prozentpunkte), auf die FDP 7,9 % (+ 2 Prozentpunkte), auf die Linke 5,3 % (+ 0,8 Prozentpunkt), auf die Freien Wähler 7,1 % und auf die AfD 6,1 % (+ 1,4 Prozentpunkte).

    Die Wahlbeteiligung lag bei 57,5 % (+ 10,9 Prozentpunkte).
    Das amtliche Endergebnis stellt der Gemeindewahlausschuss am Freitag, 31. Mai, 16 Uhr fest.

    Ausführliche Informationen zum Ergebnis:
    Eine Übersicht zu allen Gemeinderäten des neuen Gemeinderats finden Sie hier:
     

    Regionalwahl

    Auf die Grünen entfielen stadtweit 30,5 % (+ 3,6 Prozentpunkte), auf die CDU 21,8 % (- 9,9 Prozentpunkte), auf die SPD 12,4 % (- 2,7 Prozentpunkte), auf die FDP 8,5 % (+ 4 Prozentpunkte), auf die Linke 7,8 % (+1,7 Prozentpunkte), auf die Freien Wähler 7,1 % (+ 0,7 Prozentpunkte) und auf die AfD 6,9 % (+ 1,6 Prozentpunkte). Die Wahlbeteiligung lag bei 65,9 % (+ 13,5 Prozentpunkte).
     
    Die Ergebnisse - aufgeteilt nach allen Parteien und allen Stadtbezirken - stehen hier:
    www.stuttgart.de/wahlergebnisse

    In die Regionalversammlung einziehen können aus Stuttgart 20 Regionalrätinnen und Regionalräte. Alle Informationen hierzu finden Sie unter: www.stuttgart.de/item/show/673746

     

    Europawahl

    Die Grünen erhielten in den 23 Stuttgarter Stadtbezirken insgesamt 28,4 % (+ 8,8 Prozentpunkte), die CDU 23,8 % (- 7,1 Prozentpunkte), die SPD 13,5 % (- 9,8 Prozentpunkte), die FDP 8,2 % (+ 2,8 Prozentpunkte), die AfD 7,4 % (- 0,1 Prozentpunkte) und die Linke 5,1 % (- 0,7 Prozentpunkte). Die Wahlbeteiligung lag bei 67 % (+ 13,8 Prozentpunkte).

    Die Ergebnisse - aufgeteilt nach allen Parteien und allen Stadtbezirken - stehen hier:
    www.stuttgart.de/wahlergebnisse
     
    In das Europaparlament einziehen können aus Stuttgart Michael Bloss und die noch amtierende Stadträtin Anna Deparnay-Grunenberg. Alle Informationen hierzu finden Sie unter: www.stuttgart.de/item/show/466797/1/3/673750