• Experimentierraum stärkt bürgerschaftliches Engagement

    Der Experimentierraum dient als Ort, an dem freiwilliges Engagement gemeinsam weiterentwickelt werden kann. Foto: Freiwilligenagentur/Stadt Stuttgart
    Der Experimentierraum dient als Ort, an dem freiwilliges Engagement gemeinsam weiterentwickelt werden kann. Foto: Freiwilligenagentur/Stadt Stuttgart
    Für die kommenden zwei Jahre bietet ein Experimentierraum in der Katharinenstraße 21D gegenüber dem Züblin-Parkhaus Einblicke in die gemeinsame Vision eines Hauses des bürgerschaftlichen Engagements. Gleichzeitig ist der Raum ein Ort, der Gelegenheit bietet, neue Ideen zu entwickeln.
     
    An diesem zentralen Ort soll freiwilliges Engagement konzipiert, gestaltet, geübt, begleitet und gefördert werden. Hier können Innovationsprojekte und Modellvorhaben gestartet werden.
     
    Ebenso gehören Beteiligungsmöglichkeiten von neu konzipierten Arbeitsgruppen dazu, die allen Interessierten offenstehen. Als erstes Projekt wird sich ab Montag, den 17. August 2020, im Experimen-tierraum das Projekt "Zukunft Leonhardsvorstadt" präsentieren. Ab Herbst 2020 werden dort weitere verschiedene Formen von Veranstaltungen, Arbeitszirkeln und Aktionen stattfinden.
     
    Die Einrichtung des Experimentierraums ist ein Ergebnis eines seit 2016 bestehenden Austauschs zwischen dem Sachgebiet Förderung Bürgerschaftliches Engagement, der Koordination des Bürgerschaftlichen Engagements im Sozialamt der Stadt Stuttgart, der Bürgerstiftung Stuttgart und dem Freiwilligenzentrum Caleidoskop. In Zusammenarbeit mit weiteren Organisationen, Dachverbänden, Einrichtungen und Initiativen wird dort diskutiert, wie es gelingen kann, bürgerschaftlich Engagierte in Stuttgart besser zu vernetzen. Orte, an denen Engagement stattfinden kann, sollen sichtbar werden und bürgerschaftliches Knowhow an einem zentralen Ort nach Möglichkeit gebündelt werden. Unterstützt wird diese Initiative zur Weiterentwicklung der Engagementförderung vom Stuttgarter Gemeinderat, der die Mittel für den Experimentierraum und eine Personalstelle bereitstellt.

    Bei Fragen, Interesse an weiteren Informationen und Feedback wenden Sie sich bitte an buergerengagement@stuttgart.de.