Grafik: Stadt Stuttgart
Stuttgart-Weilimdorf

Energieoffensive Weilimdorf

Information und Mitgestaltung

ThemaUmwelt
Zeitraum29.03.17 bis 19.07.17
ZielgruppeAlle Einwohnerinnen und Einwohner Weilimdorfs

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
beendet
  • Energieoffensive in Weilimdorf

    In Zusammenarbeit mit dem Amt für Umweltschutz und dem Energieberatungszentrum Stuttgart EBZ sollen Bürgerinnen und Bürger sich über Fragen der Energiegewinnung, Energiespeicherung, Energieeinsparung und Energievermeidung informieren. Sie sind eingeladen, in diesem Prozess die Zukunft Weilimdorfs mitzugestalten.

    ​Im Frühjahr hat der Bezirksbeirat Weilimdorf beschlossen, die "Energieoffensive Weilimdorf" zu starten. Die informelle Bürgerbeteiligung startete mit einer Auftaktveranstaltung am 29. März 2017 im Bezirksrathaus in Weilimdorf begonnen und endete mit einer Abschlussveranstaltung am 19. Juli 2017, ebenfalls im Bezirksrathaus. Ziel ist die Umsetzung möglichst vieler Projektvorschläge der Themengruppen durch die Landeshauptstadt Stuttgart. 

Phase 1

Auftaktveranstaltung

29.03.17

Im Frühjahr hat der Bezirksbeirat Weilimdorf beschlossen, die "Energieoffensive Weilimdorf" zu starten. Zum Auftakt fand am  29. März 2017 im Bezirksrathaus Weilimdorf ein Infoabend statt.

Bezirksvorsteherin Ulrike Zich führte zu Beginn in die Thematik ein, Dr. Jürgen Görres vom Amt für Umweltschutz, Abteilung Energiewirtschaft, stellte anschließend das "Energiekonzept der Stadt Stuttgart" vor. Die Besucher konnten parallel auf Kärtchen Themen und Stichpunkte rund um das Thema Energie notieren, die anschließend in verschiedene Ober- und Unterthemen unterteilt wurden.

In Arbeitsgruppen wurden diese Themen dann diskutiert und ausgearbeitet. Zum Abschluss des Abends wurden die ersten Ergebnisse der Arbeitsgruppen präsentiert.

Phase 2

Abschlussveranstaltung

19.07.17

Ende März 2017haben sich bei einem ersten Treffen im Rahmen der "Energieoffensive Weilimdorf" verschiedene Arbeitsgruppen gebildet, um Vorschläge zu möglicher Energiegewinnung und -einspeicherung zu erarbeiten sowie Potentiale zur Energieeinsparung und -vermeidung zu identifizieren.

Am 19. Juli 2017 haben die einzelnen Gruppen ihre Ergebnisse und Projektvorschläge im Bezirksrathaus Weilimdorf vorgestellt. Ziel ist die Umsetzung möglichst vieler Projektvorschläge durch die Landeshauptstatt Stuttgart.

In der Zeit zwischen Auftakt- und Abschlussveranstaltung haben die Arbeitsgruppen eigenständig an den von ihnen gewählten Themen gearbeitet. Regelmäßige Koordinationstreffen der Gruppenleiter mit Bezirksvorsteherin Ulrike Zich stellten einen guten Austausch sicher und sollten helfen, parallele Arbeiten zu vermeiden.

  • Bürger haben viele Ideen entwickelt

    Im Frühjahr hat der Bezirksbeirat Weilimdorf beschlossen, die "Energieoffensive Weilimdorf" zu starten. Die informelle Bürgerbeteiligung begann mit einer Auftaktveranstaltung am 29. März 2017 im Bezirksrathaus in Weilimdorf. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Umweltschutz, den Stadtwerken Stuttgart und dem Energieberatungszentrum Stuttgart (EBZ) konnten sich Bürgerinnen und Bürger bei der Veranstaltung über das Stuttgarter Energiekonzept "Urbanisierung der Energiewende" sowie Fragen der Energiegewinnung, Energiespeicherung, Energieeinsparung und Energiever-meidung informieren.

    Anschließend entwickelten interessierte Bürger während zahlreicher Treffen der beiden Arbeitsgruppen "Energieerzeugung/ -speicherung" und "Energieeinsparung/ -vermeidung" eigene Ideen, die sie an der Abschlussveranstaltung am 19. Juli 2017 einem breiten Publikum präsentieren konnten.

    Die Teilnehmer waren sich einig, dass die Energieeinsparung der Schlüssel zum Gelingen der Energiewende in Weilimdorf ist. Die trotzdem notwendige Energiemenge solle außerdem möglichst effizient und durch den Einsatz erneuerbarer Energien zur Verfügung gestellt werden. Die Arbeitsgruppe "Energieerzeugung/ -speicherung" kam zu dem Ergebnis, dass es in Weilimdorf noch erhebliche Ausbaupotenziale für diese Technik gibt. Insbesondere Unternehmen aus dem GHD- und Industriesektor, die beispielsweise in Weilimpark ansässig sind, könnten noch zahlreiche Anlagen errichten und so die Energieoffensive Weilimdorf unterstützen. Außerdem könnte der Ausbau von Photovoltaikanlagen auch von der sich stetig weiterentwickelnden Stromspeichertechnologie unterstützt werden. Das Windrad auf dem Grünen Heiner führt dazu, dass neben der Sonnenenergie auch die Windkraft in Weilimdorf eine ganz besondere Bedeutung hat. Die Bürger wollen sich deshalb auch zukünftig für den Erhalt des Standorts einsetzen.

    Die Arbeitsgruppe "Energieeinsparung/ -vermeidung" ging noch einen Schritt weiter und hat die Vorteile eines energetischen Quartierskonzepts für Weilimdorf untersucht. Sie wünschen sich eine detaillierte Untersuchung der energetischen Potenziale im Stadtbezirk und möchten dabei auch die Möglichkeit von Nahwärmenetzen in die Betrachtung einbeziehen.
    Die Abschlussveranstaltung ist noch lange nicht das Ende der Energieoffensive Weilimdorf. Die Arbeitsgruppen treffen sich auch weiterhin in regelmäßigen Abständen und arbeiten gemeinsam daran, die gesteckten Ziele zu erreichen. Das Amt für Umweltschutz unterstützt die engagierten Bürger weiterhin bei ihrer Arbeit und der Umsetzung der verschiedenen Maßnahmen. Denn das Ziel der Energieoffensive ist die Umsetzung möglichst vieler Projektvorschläge durch die Landeshauptstadt Stuttgart.​

  • Ihr Ansprechpartner zur Energieoffensive in Weilimdorf

    Robin Wild
    Bürgerinfo Weilimdorf
    Telefon: (0711) 216-57336
    E-Mail:  robin.wild@stuttgart.de

    Anschrift:
    Bezirksrathaus Weilimdorf,
    Löwen-Markt 1
    70499 Stuttgart

  • Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

    Melanie Buck
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91806
    E-Mail:     stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Jan Minges
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91813
    E-Mail:     stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de
     
    Oliver Seibold
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91806
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Abteilung Kommunikation
    Rathauspassage 2
    70173 Stuttgart​​