Kopenhagen zeigt, wie öffentlicher Raum auch für Bewegungsaktivitäten genutzt werden kann. Foto: Bente Jønsson/Pixabay
Stadtweit

Stuttgarter Masterplan für urbane Bewegungsräume

Erstellung eines Masterplans

ThemaSport, Stadtentwicklung
Zeitraumfür Beteiligung: 15. 03.2019 bis 16.07.2019
ZielgruppeEinwohnerinnen und Einwohner Stuttgarts

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
beendet
  • Neue Anforderungen für öffentliche Räume

    Sport und Bewegung sind Ausdruck des städtischen Lebens in Stuttgart. Parallel zu den Sport- und Bewegungsangeboten der Sportvereine finden immer mehr Sport- und Bewegungsaktivitäten außerhalb klassischer Sportanlagen statt. Gleichzeitig steigt die Zahl der Menschen, die draußen und ohne Anleitung Sport treiben sowie die Vielfalt der möglichen Bewegungsformen. Damit werden die Anforderungen an die öffentlichen Räume vielseitiger. Mit dem "Stuttgarter Masterplan für urbane Bewegungsräume" möchte die Stadtverwaltung Strategien entwickeln, um Bewegung im öffentlichen Raum zu fördern und langfristig zu sichern.
     

    Machen Sie mit!

    Basis dafür ist unter anderem eine Online-Umfrage: Sie nimmt den öffentlichen Raum außerhalb klassischer Sportanlagen in den Blick und analysiert Bewegung im Alltag sowie das informelle und unorganisierte Sporttreiben im öffentlichen Raum. Die Umfrage richtet sich an alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter. Alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter sind eingeladen, an der Umfrage vom 15. März bis 16. Juli 2019 mitzumachen. Darüber hinaus finden vom 21. März bis 29. Mai 2019 mehre Veranstaltungen in Stadtbezirken statt. Alle Informationen zu den Veranstaltungen und die Umfrage finden Sie unter dem Reiter "Teilnehmen"
     
    Analysen dazu, welche öffentlichen Räume in Stuttgart bereits für Sport und Bewegung zur Verfügung stehen sowie zusätzliche Flächenpotenziale, die künftig für Sport und Bewegung genutzt werden können, werden danach mit bestehenden Bedarfen in der Bevölkerung abgeglichen und unter Unterstützung eines externen Instituts analysiert. Am Projektende werden die Ergebnisse der Beteiligungsprozesse sowie eine Gesamtstrategie für den urbanen Bewegungsraum in Stuttgart und konkrete Vorschläge für Maßnahmen im öffentlichen Raum dem Gemeinderat vorgestellt.
     
    Welche verschiedenen Sportangebote es bereits in Stuttgart gibt, können Sie sich hier anschauen:
  • Newsletter!

    Sie möchten zu diesem Projekt über die nächsten Schritte und Ergebnisse auf dem Laufenden gehalten werden und weitere Informationen bekommen? Dann melden Sie sich bei unserem Newsletter an:
     
     
Phase 1

Machen Sie an unserer Umfrage mit!

15.03.19 bis 16.07.19

Helfen Sie uns mehr über Ihre Bedarfe an Bewegungsaktivitäten im öffentlichen Raum herauszufinden und machen Sie bei unserer Umfrage vom 15. März bis 16. Juli 2019 mit. Die Angaben zu den folgenden Fragen beziehen sich auf die Bewegungsaktivitäten, die regelmäßig im öffentlichen Raum ausgeführt werden. Unter öffentlichen Raum verstehen wir frei zugängliche Orte wie z. B. Parks, Plätze, Fußgängerzonen, etc.

Phase 2

Veranstaltungen in den Stadtbezirken

21.03.19 bis 29.05.19

Um die Bürgerinnen und Bürger in die bewegungsfreundliche Gestaltung des öffentlichen Stadtraums einzubinden, finden von 21. März bis 29. Mai 2019 moderierte Foren in den Bezirken statt. Im Zentrum stehen die Fragen "Wo bewegen Sie sich gerne?" und "Was sollte sich verändern, um mehr Bewegung im öffentlichen Raum zu ermöglichen?".

Interessierte werden gebeten, sich spätestens eine Woche vorab unter Angabe des Termins des Forums, ihres Stadtbezirks und gegebenenfalls ihrer Organisation unter Telefon (0711) 216-25642 oder per E-Mail an sportinfo@stuttgart.de anzumelden.
 

  • Newsletter Urbane Bewegungsräume