Quartiersplatz Marga-von-Etzdorf-Platz
Stadtweit

Quartiersplatz im NeckarPark: Marga-von-Etzdorf-Platz

Anlage eines Platzes

ThemaStadtentwicklung
Zeitraumfür Beteiligung: 13.07.17 bis 31.12.17
vsl. Umsetzung: ab April 2019
ZielgruppeAlle Stuttgarterinnen und Stuttgarter

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
offen
  • Neue Mitte für den NeckarPark

    Auf der Fläche des ehemaligen Güterbahnhofs in Bad Cannstatt entsteht das 22 Hektar große Wohn- und Gewerbegebiet NeckarPark. Ein zentraler Teil des NeckarParks ist der Platz am Stadtarchiv. Der Marga-von-Etzdorf-Platz bildet als „steinerne Mitte“ das Komplementär zum Veielbrunnenpark als „grüne Mitte“ des NeckarParks. Beide öffentlichen Freiräume sollen gestalterisch aufeinander abgestimmt werden. Die Fläche des künftigen Quartiersplatzes umfasst in der Summe rund 10.000 Quadratmeter.
     
    Das Projekt liegt im Sanierungsgebiet Bad Cannstatt 16 -Veielbrunnen- und wird mit Mitteln der Städtebauförderung bezuschusst.

    Gestaltung des Marga-von-Etzdorf-Platzes

    Der neue, dreieckige Quartiersplatz zwischen Stadtarchiv, altem Zollamt und dem noch zu bauenden angrenzenden Bildungshaus im Neubaugebiet NeckarPark markiert den Übergang vom bestehenden Veielbrunnenquartier zum neuen Wohngebiet. Der Entwurf des Platzes soll sich an den Bedürfnissen der Nutzer orientieren. Das sind insbesondere die Anwohner des NeckarParks, ebenso wie die Besucher.
     
    Das Projekt liegt im Sanierungsgebiet Bad Cannstatt 17 -NeckarPark, Teilgebiet 1- und wird mit Mitteln der Städtebauförderung bezuschusst.
     
     
    Ein zentraler Teil des NeckarParks ist der Marga-von-Etzdorf Platz am Stadtarchiv.
    Ein zentraler Teil des NeckarParks ist der Marga-von-Etzdorf-Platz am Stadtarchiv. Visualisierung: Lohrberg StadtLandschaftsarchitektur
     

    Bürger an Entwicklung beteiligt

    Den Bewohnern des Veielbrunnens waren eng in die Planung eingebunden. Im Stadtarchiv und dem Stadtteilzentrum Veielbrunnentreff der Gemeinwesenarbeit wurden auch die Workshops der Bürgerbeteiligung für die Gestaltung des Parks durchgeführt. So fließen aus der projektbegleitenden Bürgerbeteiligung wesentliche Bestandteile in die Konzeption des Platzes ein. 

    Dazu zählen:
    • der Ersatz des vorhandenen Boulefeldes
    • die Integration eines Brunnenfeldes in den neuen Platz
    • ein multifunktionaler Aufenthaltsbereich
    • der Bau eines neuen umzäunten Bolzplatzes beim Bahndamm

     

    Ein weiteres zentrales Anliegen der Bürgerbeteiligung war der Wunsch nach einem Wasserspiel, das auf der zentralen Platzfläche zwischen Stadtarchiv und Zollamt umgesetzt werden soll. Der Baubeginn für den ersten Abschnitt ist im Frühjahr 2019 geplant. Der zweite Abschnitt erfolgt im Anschluss an eine Kanalbaumaßnahme im Bereich des Bahndamms.

     

  • Der NeckarPark

    Rahmenplan NeckarPark

    Welchen Rahmenplan gibt es zum neuen Stadtquartier NeckarPark? Erfahren Sie mehr!

    WEITER
  • S16: Veielbrunnen

    Sanierungsgebiet Bad Cannstatt 16 – Veielbrunnen

    Der Quartiersplatz Marga-von-Etzdorf-Platz ist Teilprojekt des Sanierungsgebiets S16.

    WEITER
  • Teilprojekte im NeckarPark

  • Beteiligen Sie sich

    Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind jederzeit zum Mitmachen eingeladen und dazu, ihre Anregungen und Vorstellungen einzubringen.
     
    Die Gemeinwesenarbeit Veielbrunnen - Neckarpark koordiniert die Veranstaltungen und Workshops der Bürgerbeteiligung im Bestandsgebiet Veielbrunnen und im neuen Areal NeckarPark. Der Stadtteiltreff Veielbrunnen ist zentrales Forum dieser offenen Bürgerbeteiligung.
     
    WEITER
  • NeckarPark: Veielbrunnenpark

    Quartierspark Veielbrunnenpark

    Der rund 9.000 Quadratmeter große Park dient als "Grüne Mitte“ des neuen Stadtteils NeckarPark.

    WEITER
  • NeckarPark: Sportbad

    Sportbad NeckarPark

    Im NeckarPark in Stuttgart entsteht ein wettkampffähiges Sporthallenbad.

    WEITER
  • NeckarPark: Bildungshaus

    Bildungshaus NeckarPark

    Das Bildungshaus ist Kern des neuen Bildungsstandorts NeckarPark. 

    WEITER
 

Bürgerbeteiligung zur Platzgestaltung

Interessierte Bürgerinnen und Bürger waren dazu eingeladen, ihre Anregungen und Vorstellungen zur Platzgestaltung einzubringen. Die Gemeinwesenarbeit Veielbrunnen - Neckarpark koordiniert die Veranstaltungen und Workshops der Bürgerbeteiligung im Bestandsgebiet Veielbrunnen und im neuen Areal NeckarPark. Der Stadtteiltreff Veielbrunnen ist zentrales Forum dieser offenen Bürgerbeteiligung.

beendet
  • Der Stadtteiltreff Veielbrunnen

    Der Stadtteiltreff Veielbrunnen ist das zentrale Forum der offenen Bürgerbeteiligung zum Projekt NeckarPark und den dazugehörigen Sanierungsgebieten S16, S17 und S19. In regelmäßigen Abständen lädt die Gemeinwesenarbeit Veielbrunnen Neckarpark zur Veranstaltung "Bürger aktiv im Stadtteil" im Stadtarchiv und im Stadtteiltreff Veielbrunnen zu Veranstaltungen ein.
     
    Zwei Arbeitsgruppen (AGs) wurden in diesem Rahmen gegründet – jeweils mit einem thematischen Schwerpunkt:
    • AG Grünes Netz
    • AG Straßenleben
     
    Interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger sind jederzeit zum Mitmachen eingeladen.
     
    Ansprechpartner:
    Frau Antje Hofer
    Telefon: (0711) 216-91999
     
    Frau Theresa Demling
    Telefon: (0711) 216-91999
     

    Stadtteiltreff Veielbrunnen
    Morlockstraße 18
    70372 Stuttgart
    S-Bad Cannstatt

    Öffnungszeiten: Dienstag von 18- 21 Uhr und nach Vereinbarung
  • Marga-von-Etzdorf-Platz im NeckarPark wird gebaut

    Beim Stadtarchiv werden zwischen April 2019 und Sommer 2020 im NeckarPark der neue Marga-von-Etzdorf-Platz und die Hanna-Henning-Straße gebaut. Der Gemeinderat fasste in seiner Sitzung am 21. Februar die entsprechenden Beschlüsse. Laut den Berechnungen des Tiefbauamts betragen die Kosten 5,345 Millionen Euro. Die Kanalerschließung wird auf 760.000 Euro veranschlagt.
     
    Die Arbeiten am Platz umfassen unter anderem die Anlage eines Boulefeldes, den Bau eines Brunnenfeldes sowie die Anordnung von Fahrradbügeln, Bänken und Baumquartieren. Der Platz wird eine Fußgängerzone sein, die Zufahrt zu den Stellplätzen im Gebäude 12 und zum Stadtarchiv wird jedoch ermöglicht.
     
    Da Sickersteine verwendet werden und das Regenwasser vom Marga-von-Etzdorf-Platz in den Veielbrunnenpark abgeleitet wird, kann ein Großteil des Regenwassers im Gebiet bleiben und muss nicht zur Kläranlage geleitet werden. Die Morlockstraße zwischen Reichenbachstraße und Veielbrunnenweg liegt neben dem nördlichen Teil des Marga-von-Etzdorf-Platzes. Sie behält ihre Funktion als Erschließungsstraße und erhält einen Pflasterbelag wie die Platzfläche, jedoch in einem dunkleren Farbton.
     
    2016 hatte der Gemeinderat beschlossen, den NeckarPark mit Wärme zu versorgen, die aus Abwasser gewonnen wird. Anfang 2018 wurden als erste Baumaßnahme der Hauptabwasserkanal in der Benzstraße mit Wärmetauschern zur Wärmegewinnung bestückt und Wärmeverteilungsleitungen für die Verteilung der Wärme unter anderem in der Benzstraße verlegt. Zum Straßen- und Wegebau um den Marga-von-Etzdorf-Platz und der Hanna-Henning-Straße gehören die weitere Verlegung von Leitungen für die Verteilung der Wärme. Zudem sollen weitere Quartiere an die Wärmeversorgung angeschlossen werden. Dafür müssen Hausanschlussleitungen und Wärmeübergabestationen gebaut werden. In folgenden Bauabschnitten werden die endgültige Heizzentrale zur Aufbereitung der Wärme aus dem Kanal und das weitere Wärmenetz geplant und gebaut.
     
    Bei den Planungen und Ausführungen sind das Tiefbauamt, der Eigenbetrieb Stadtentwässerung Stuttgart SES und das Amt für Umweltschutz beteiligt.
     
  • Ein Quartiersplatz für den NeckarPark

    Der Platz am Stadtarchiv bildet eine wichtige Scharnierfunktion zwischen dem neuen Wohngebiet NeckarPark und dem bestehenden Veielbrunnenquartier. Der Entwurf des Platzes soll sich an den Bedürfnissen der Anwohner und Besucher orientieren. Dazu gab es im Rahmen der offenen Bürgerbeteiligung Veranstaltungen der Gemeinwesensarbeit im Bestandsgebiet Veielbrunnen.

     

    Quartiersplatz am Stadtarchiv. Lohrberg StadtLandschaftsarchitektur
    Quartiersplatz am Stadtarchiv. Lohrberg StadtLandschaftsarchitektur

     

    Zentrale Anliegen der Bürgerbeteiligung durch Gemeinwesenarbeit waren

    • der Ersatz des vorhandenen Boulefeldes
    • die Integration eines Brunnenfeldes in den neuen Platz
    • ein multifunktionaler Aufenthaltsbereich
    • der Bau eines neuen umzäunten Bolzplatzes beim Bahndamm
     

    So geht es weiter

    Der Baubeginn für den ersten Abschnitt ist im Frühjahr 2019 geplant. Der zweite Abschnitt erfolgt im Anschluss an eine Kanalbaumaßnahme im Bereich des Bahndamms voraussichtlich 2020.
  • Ansprechpartner zum Projekt

    Udo Hofmeister
    Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung
    Telefon:   (0711) 216-80108
    Mail:        Udo.Hofmeister@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Tiefbauamt, Planung und Projektleitung Großprojekte
    70161 Stuttgart
  • Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

    Sabine Hieronymus
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91806
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Jan Minges
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91813
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Oliver Seibold
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91806
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Abteilung Kommunikation
    Rathauspassage 2
    70173 Stuttgart