Die Sommerrainschule in Bad Cannstatt. Foto: Stadtmessungsamt
Stuttgart-Bad Cannstatt

Erweiterung der Sommerrainschule

Einrichtung einer Ganztagsschule

ThemaBildung
Zeitraumvsl. Umsetzung: bis Mitte 2025
ZielgruppeEinwohnerinnen und Einwohner von Bad Cannstatt

ohne Beteiligungohne Beteiligung
offen
  • Ausbau der Sommerrainschule zur Ganztagesschule

    In der Sitzung der Schulkonferenz am 21. März 2016 hat die Sommerrainschule den Beschluss gefasst, sich zu einer Ganztagesschule weiter zu entwickeln und im Oktober 2017 den Antrag auf Ganztagesschule zu stellen. Nach erfolgter Genehmigung durch das Land könnte der Start des Ganztagesbetriebs dann zum Schuljahr 2018/19 erfolgen.

    Die Sommerrainschule wurde 1955 bzw. 1960 als 18-klassige Volksschule mit Turnhalle erbaut und ab 1976 als reine Grundschule geführt. Im Jahr 2004 wurde ein ergänzender Neubau mit Klassenräumen und Horträumen fertiggestellt. Der Sommerrainschule steht am Schulstandort in den Bestandsgebäuden (Bau 1, Bau 2, Pavillons I, Neubau 2004 inkl. Horträume) eine Programmfläche von insgesamt rd. 2.360 m² zur Verfügung. Als 5-zügige Ganztagesgrundschule mit zwei Sonderklassen ist gemäß dem novellierten Modellraumprogramm des Landes eine Programmfläche von rd. 3171 m² notwendig. In Summe ergibt sich bei einem langfristig erforderlichen Ersatz der Pavillons II und III am Schulstandort ein Raumfehlbedarf von rd. 970 m² Programmfläche.

    Um bei den einzelnen Bauphasen ohne Interimscontainer auszukommen ist es erforderlich, den Neubau "Neue Mitte" mit insgesamt 970 m² Programmfläche zu planen. Gleichzeitig kann somit ein dem Speisebereich zuschaltbarer Mehrzweckraum mit 150 m² (Ersatz des Mehrzweckraums in Bau 1) realisiert werden. Hinzu kommt ein hoher Sanierungsbedarf am Schulstandort: Die von der Beratungsfirma Drees & Sommer gemeinsam mit dem Hochbauamt und Schulverwaltungsamt erarbeiteten Daten weisen für die einzelnen Gebäude der Sommerrainschule zum Teil einen sehr hohen Sanierungsbedarf mit vielfältigen baulichen Maßnahmen (Sanierung Fenster, Fassade, Dach, Elektro, Brandschutz, Statik) und erfassten Kosten in Höhe von rund 2,35 Mio Euro für den Bau 1, rund 1,81 Mio € für die Pavillons I-III und rund 0,83 Mio € für die Turnhalle auf. Die Sanierung des Baus 2 ist bereits abgeschlossen.

    Ganztagsschulen in Stuttgart

    Um den stetig wachsenden Bedarf an ganztägiger Betreuung von Grundschulkindern zu decken und die Koppelung von Pädagogik und Betreuung optimal zu gewährleisten, hat der Gemeinderat 2011 den sukzessiven Ausbau von Ganztagsgrundschulen in Stuttgart bis 2020 beschlossen. Gleichzeitig ist nach vorliegender Beschlusslage vorgesehen, in den nächsten Jahren alle anderen Betreuungsarten für Grundschulkinder von der Ganztagsgrundschule abzulösen. In absehbarer Zeit wird es daher nur noch die gesetzliche Ganztagsgrundschule (bis 15 Uhr oder 16 Uhr mit hinzu buchbaren Angeboten der Früh-, Spät- und Ferienbetreuung) und die Halbtagsgrundschule mit einer Betreuung bis 14 Uhr geben.

    Beteiligung der Schulgemeinde

    Die Landeshauptstadt Stuttgart ist als Schulträger zur Bereitstellung schulischer Infrastruktur verpflichtet. Das Schulverwaltungsamt als zuständiges Fachamt setzt deshalb bildungspolitische Vorgaben des Landes und des Gemeinderats an rund 160 Schulen um. Dabei steht die zukunftsorientierte Weiterentwicklung im Fokus. Ziel ist eine Verbesserung des städtischen Bildungsangebots und eine bedarfsgerechte Planung und Weiterentwicklung der Bildungsinstitution Schule.

    Das Schulverwaltungsamt bindet bei diesen Vorhaben grundsätzlich die Vertreter der Schulgemeinden (Schulleitungen, Lehrer Kollegium, Elternvertreter sowie gegebenenfalls Schülervertreter) als Verantwortliche vor Ort und Nutzer der Schulgebäude in den Gestaltungs- und Planungsprozess mit ein. Zudem wird der Stadtbezirk über den Bezirksbeirat im Rahmen der politischen Beschlussfassung beteiligt.
  • Ihre Ansprechpartnerin zum Vorhaben

    Claudia Hautmann
    Schulverwaltungsamt
    Telefon: (0711) 216-88265
     
    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Schulverwaltungsamt
    Hauptstätter Straße 79
    70178 Stuttgart
  • Ihre Ansprechpartner in der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung

    Christine Eisele
    Abteilung Gemeinderat und Stadtbezirke
    Telefon: (0711) 216-60380
    Fax:       0711 216-95-60380
    E-Mail:  poststelle.buergerbeteiligung.stuttgart@stuttgart.de
     
    Katharina Pfotenhauer
    Abteilung Gemeinderat und Stadtbezirke
    Telefon: (0711) 216-60383
    Fax:       0711 216-95-60383

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Haupt- und Personalamt
    Marktplatz 1
    70173 Stuttgart
     
  • Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

    Jan Minges
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91813
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Oliver Seibold
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91780
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Abteilung Kommunikation
    Rathauspassage 2
    70173 Stuttgart​ ​ ​ ​