Die Karte zeigt den Lageplan des Planungsgebiets. Grafik: Stadtmessungsamt
Stuttgart-Ost

Bebauungsplan Schurwaldstraße/ Schlüsselwiesen

Nachverdichtung des Wohnungsbestandes

ThemaStadtentwicklung
Zeitraumfür Beteiligung: noch offen
vsl. Umsetzung: noch offen
ZielgruppeAlle Einwohnerinnen und Einwohner aus Stuttgart-Ost

formelle Beteiligungformelle Beteiligung
noch nicht geöffnet
  • Bebauungsplan Schurwaldstraße/ Schlüsselwiesen

    Das 1,5 Hektar große Plangebiet "Schurwaldstraße/ Schlüsselwiesen" liegt im Stadtbezirk Stuttgart-Ost, im Stadtteil Gaisburg. Es wird im Norden durch die Schurwaldstraße, im Westen durch die Hagbergstraße und im Südosten durch die Straße Schlüsselwiesen begrenz. Es ist nahezu vollständig mit 2- bis 3-geschossigen Wohngebäuden bebaut.
     
    Im östlichen und im westlichen Teil des Gebietes ist die Bebauung sehr dicht, im mittleren Teil zur Straße Schlüsselwiesen hin wieder etwas lockerer. Im östlichen Teil befinden sich unbebaute Grundstücke, die als private Gärten sowie als öffentliche Grünfläche genutzt werden. Im derzeit rechtsverbindlichen Bebauungsplan ist dieser Bereich als öffentlicher Platz (Grünfläche) bzw. als Verkehrsfläche festgesetzt. Nachdem diese Straßenfläche nicht mehr benötigt wird, die Innenentwicklung gefördert und neue Baumöglichkeiten in Bestandsgebieten geschaffen werden sollen, wird hier eine Bebauungsplanänderung notwendig.

    Zum Schutz und zur Erhaltung der in diesem Bereich vorhandenen Kaltluftströme soll der bestehende Garten als private Grünfläche planungsrechtlich gesichert und von Bebauung freigehalten werden. Im Anschluss an das Gebäude Schurwaldstraße 76 kann ein weiteres Gebäude errichtet werden, ohne die Kaltluftströme wesentlich zu behindern. Hier wird zur Förderung der Innenentwicklung eine Bebauung ermöglicht. Es können ca. sechs neue Wohnungen entstehen.
     

    Grund für die Änderung des Bebauungsplans

    In den 1960er Jahren wurde eine Straßenverbindung von der B 10 im Neckartal aus Richtung Esslingen am Kraftwerk Gaisburg abzweigend etwa über die Brendlekreuzung und die Wangener Straße - Steinbruchstraße zum Wagenburgtunnel und damit in die Innenstadt konzipiert. Diese Verbindung wird aber nicht mehr weiterverfolgt. Der Verkehr wird über die Uferstraße und ab dem Leuzebad über die Cannstatter Straße in die Innenstadt geführt. Die an der Landhaus-/ Schurwaldstraße vorgehaltenen Verkehrsflächen werden nicht mehr benötigt.
 

Information zur Bürgerbeteiligung

Termine noch offen

Über Bürgerbeteiligungen zu diesem Vorhaben infomieren wir Sie hier auf dem Portal, sobald Termine oder Zeiträume feststehen.

  • Ihr Ansprechpartner zum Vorhaben

    Felix Märker
    Amt für Stadtplanung und Wohnen
    Telefon: (0711) 216-20120
     
    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Amt für Stadtplanung und Wohnen
    Eberhardstraße 10
    70173 Stuttgart
     
  • Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

    Jan Minges
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91813
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Oliver Seibold
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91780
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de


    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Abteilung Kommunikation
    Rathauspassage 2
    70173 Stuttgart​ ​ ​