Entwurfsplanung für Neubau und Sanierung der Eichendorffschule. Foto: Hochbauamt Stuttgart
Stuttgart-Bad Cannstatt

Neubau und Sanierung Eichendorffschule

Erster Modellstandort für inklusive Beschulung an einem Stuttgarter Schulcampus

ThemaBildung
Zeitraumvsl. Umsetzung: 01.03.17 bis 31.08.20
ZielgruppeEinwohnerinnen und Einwohner von Bad Cannstatt

ohne Beteiligungohne Beteiligung
offen
  • Neubau der Eichendorffschule

    Die Eichendorffschule (Grundschule, auslaufende Werkrealschule und aufbauende Gemeinschaftsschule) liegt im Stadtbezirk Bad Cannstatt und ist eine Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt. Sie ist außerdem Modellstandort für inklusive Beschulung. Dafür ist ein erweitertes Raumprogramm gemäß pädagogischem Planungsprozeß und unter Berücksichtigung der Inklusion nötig. Das gemäß Beschluss GRDrs 298/2013 am 20.06.2013. beschlossene Raumprogramm beinhaltet für die Eichendorffschule eine Programmfläche von 5259 Quadratmeter inklusive Inklusion und Ganztagsbetreuung (Mensa- und Küchenbereich). Zusätzlich wurden 24 Quadratmeter für die Umsetzung der Kooperation mit der Stuttgarter Musikschule beschlossen. Zusätzlich beinhaltet das Projekt eine Zweifeldsporthalle mit einer Fläche von 1384 Quadratmetern.

    Im Rahmen der Baumaßnahmen werden die bestehende Turnhalle mit Verbindungsbau, der Oberklassenbau und die drei Unterrichtspavillons in den einzelnen Bauphasen abgebrochen. Der zweigeschossige Fachklassenbau im Süd-Westen bleibt erhalten, wird umstrukturiert und grundlegend saniert. Nord-östlich des bestehenden Fachklassenbaus wird der dreigeschossige Neubau der Schule und der Neubau der Turnhalle errichtet. Über einen eingeschossigen Verbindungsbau wird der Neubau an den Fachklassenbau angebunden.

    Die Primarstufe ist komplett im Ganztagesbetrieb und derzeit vier-zügig. Die Ganztagesgrundschulklassen sind derzeit in der Außenstelle der Eichendorffschule im Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium untergebracht, da dort die Mensa des Gymnasiums zum Mittagessen mit genutzt werden kann.
    Die Sekundarstufe I ist zwei-zügig und besteht aus der sich sukzessive aufbauenden Gemeinschaftsschule (Start mit der Klassenstufe 5 war zum Schuljahr 2016/17) und der mit dem Start der Gemeinschaftsschule auslaufenden Werkrealschule.
    Seit dem Schuljahr 2010/2011 werden Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Bildungsanspruch gemeinsam unterrichtet. Im vergangenen Schuljahr 2016/17 wurden über 40 Schülerinnen und Schüler inklusiv unterrichtet.

    Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 33,2 Millionen Euro.


  • Kontakt

    Sie haben Fragen zum Portal, Ihrem Nutzerprofil oder einfach nur eine Idee, wie "Stuttgart - meine Stadt" noch besser werden kann?

    Dann nehmen Sie doch direkten Kontakt mit uns auf und senden uns eine E-Mail oder rufen einfach an.

    Ihre Ansprechpartner sind:

    Jan Minges
    Telefon:  (0711) 216-91813
    E-Mail:    stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Oliver Seibold
    Telefon:  (0711) 216-91780
    E-Mail:    stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Presseanfragen nehmen wir gerne unter presse@stuttgart.de entgegen.